Logo der Universität Wien

Berufliche Teilhabe von Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung

Die innerhalb des pädagogischen Diskurses vormals marginalisierte Forschung über Aspekte der nachschulischen Lebensgestaltung von Menschen mit einer Behinderung hat in den letzten Jahren einen zunehmend breiteren Raum eingenommen. Begünstigt wurde diese Entwicklung auch durch einen Perspektivenwechsel zur Selbstbestimmung und gesellschaftlichen Inklusion, der sich sowohl in Forschung als auch im praktisch-pädagogischen Handeln allmählich zu vollziehen beginnt. Dabei ist der spezifischen Bedeutung von Partizipationserfahrungen von Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung, insbesondere im Lebensbereich Arbeit, bislang noch kaum Beachtung zuteil geworden. Das vorliegende Forschungsprojekt hat zum Ziel, sowohl objektiv bestimmbare als auch subjektiv erlebte Partizipation im beruflichen Lebenslauf von Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung zu rekonstruieren. Diese werden anhand der Übergangsphase "Schule - Beruf" sowie der Lebensphase "Arbeitsleben" unter besonderer Berücksichtigung institutioneller Voraussetzungen in Österreich untersucht. Dabei wird den Fragen nachgegangen, (i) wie Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung gesammelte bzw. unterbliebene Partizipationserfahrungen in der Übergangsphase "Schule - Beruf" und in der Phase "Arbeitsleben" erleben, und (ii) ob ein Zusammenhang zwischen Partizipationserfahrungen sowie der Wahrnehmung einer individuellen und selbstbestimmten Lebensgestaltung besteht. Darauf aufbauend können Rückschlüsse auf eine an den Prinzipien der Selbstbestimmung und Partizipation orientiere Angebotsgestaltung zur beruflichen Teilhabe von Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung abgeleitet werden.

 

Gefördert von: Österreichischer Wissenschaftsfonds (FWF)
Projektnummer: Einzelprojekte P20021
Laufzeit: 01.02.2008 - 31.01.2013


Schrift:

Vocational Participation of Persons with Intellectual Disabilities
Department of Education
University of Vienna

Sensengasse 3a

1090 Vienna
Austria

T: +43-1-4277-468 01
F: +43-1-4277-468 09
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0